ADTV Internationaler Tanzlehrerkongress 2019 in Düsseldorf

ADTV Internationaler Tanzlehrerkongress 2019 in Düsseldorf

Unsere Tanzlehrer waren für Euch wieder einmal auf der INTAKO, dem weltweit wichtigsten internationalen Tanzlehrerkongress. Dieser findet seit über 50 Jahren in jedem Jahr in der Osterwoche statt. Das erste Mal fand der Kongress 1968 in Berlin statt. Seitdem wechselten sich weitere große Städte ab und dieses Jahr fand das Event am Düsseldorfer Flughafen im Maritim-Hotel statt.
Vom 14. bis 18, April trafen sich Tanzlehrerinnen und Tanzlehrer von überall auf der Welt zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterbildung. Das waren vier ereignisreiche Tage für uns mit einem umfangreichen Angebot von über 100 Fachthemen in Form von Seminaren und Workshops rund um das Thema Tanzen. Die Themen reichten von den klassischen Gesellschaftstänzen über Boogie und Swing bis hin zu Salsa, Discodance, Hip-Hop und Jumpstyle. Außerdem spielte der Tango Argentino eine Rolle. Zu jedem dieser Tanzthemen werden regelmäßig namhafte Meister ihres Faches zur INTAKO eingeladen.

Seit 2011 ist es Tradition, vor dem Kongress eine dreitägige INTAKO open zu veranstalten, in dem Kursusteilnehmerinnen und Teilnehmer einen Blick hinter die Kulissen werfen können. Dort können sie auch bekannte TV-Tanzstars live im Fachunterricht erleben. Die nächste Veranstaltung dieser Art findet vom 03. bis 05. April 2020 ebenfalls wieder im Maritim in Düsseldorf statt und bei Interesse solltet Ihr Euch rechtzeitig dafür anmelden. Der nächste Kongress findet dann im Anschluss vom 06. bis 09. April statt.

Der diesjährige Kongress stand ganz unter dem Motto: „Tanzrausch statt Vollrausch“, außerdem gab es Kurse zum Thema „Tanzschule als Eventlocation“ und vieles mehr. Als Referenten der INTAKO. Open waren unter anderem die aus Lets Dance bekannten Tanzpaare Isabel Edvardsson & Marcus Weiß sowie Oana Nechiti & Erich Klann und der ehemalige Turniertänzer sowie Let’s Dance Juror, jetziger Fachreferent und Choreograf Markus Schöffl dabei. Weitere Referenten oder Workshopveranstalter waren Salsaspezialist Emile Moïse und der mehrfache Deutsche Meister sowie vierfacher Weltmeister im Turniertanz Michael Hull. 

J. Schmidt-Brinkmann referierte über die beliebteste Musik in Tanzschulen und zahlreiche Konzepte anderer Referenten oder Workshops galten dem Kindertanz und der Choreografie. Tanz des Jahres 2019 ist der Walzer, er wurde den Teilnehmern von C. Möller nähergebracht, J. Billic widmete sich dem American Waltz. Außerdem spielten der West Coast Swing, Cuban Chacha, Line Dance, Shuffle und der Step Tanz eine Rolle im Programm der INTAKO. Wir sind mit vielen neuen Eindrücken und Trends wieder nach Hause gefahren und jetzt wieder fit für die Arbeit mit unseren Tanzschülern. Wir freuen uns darauf, die neuen Ideen für die zukünftige Ausbildung unserer Tanzschüler ab drei Jahren bis ins hohe Alter hinein umsetzen zu dürfen und hoffentlich viele neue Tanzschüler mit den attraktiven Angeboten hinzuzugewinnen.

Es ist in jedem Fall gesünder, sich dem alkoholfreien Tanzrausch zu widmen. Erwachsene profitieren von mehr Beweglichkeit bis ins hohe Alter hinein, Kinder werden spielerisch vor Haltungsschäden bewahrt und lernen, genau wie Jugendliche, ganz nebenbei Netikette, Toleranz und Anstand. Das sind heute im Beruf die wichtigsten Dinge neben einer guten schulischen Ausbildung. Trotzdem bleibt dabei der Spaß nicht auf der Strecke. Der Besuch unserer ADTV-Tanzschule lohnt sich in jedem Fall.